"Musik!? Klingt gut!" - Fachtag Kultur im AWO Kinderhaus St. Elisabeth in Frensdorf

Am Samstag, 27. Januar 2018, findet der Fachtag Kultur in der Kita des Kultur.Service Bamberg im AWO Kinderhaus St. Elisabeth in Frensdorf statt. In diesem Jahr soll das Thema „Musik!? Klingt gut!“ genauer unter die Lupe genommen und Erzieherinnen und Erziehern sowie pädagogischen Fachkräften wertvolle Methoden und Möglichkeiten vorgestellt werden. Die Kooperation zum Thema „Kultur in der Kita“ hängt mit der Auszeichnung des Kinderhauses als Kultur.Kinderhaus durch den Kultur.Service Bamberg zusammen. Einrichtungsleiterin Barbara Winkler erklärt in einem kurzen Interview, was diese Auszeichnung bedeutet.

Frage: Am 4. Juni 2016 wurde das AWO Kinderhaus St. Elisabeth Frensdorf von Stadt und Landkreis Bamberg als Kultur.Kinderhaus ausgezeichnet. Was bedeutet das für den Alltag im Kinderhaus und welchen Einfluss hat der Besuch auf die Kinder?

Barbara Winkler: Als Kultur.Kinderhaus ist die Kulturelle Bildung ein Schwerpunkt in unserer pädagogischen Konzeption und ein fester Bestandteil unseres pädagogischen Alltags im Kinderhaus geworden.

Die Kinder erhalten vielfältige Impulse aus den künstlerischen Bereichen, wie z. B. Theater, Musik, Tanz oder Malerei und werden so inspiriert und eingeladen sich einzulassen, sich zu erproben, zu experimentieren und selbst tätig zu werden.

Wir sind dankbar vom Bamberger Kultur.Service (KS:BAM) gefördert zu werden, da wir so eine enge Kooperation entwickeln konnten und die Möglichkeit haben, Künstler für kurze und langfristige Einheiten für unser Haus zu buchen, die mit unseren Kindern in den Ateliers arbeiten. So erhalten unsere Kinder vielfältige Entwicklungschancen, ihre ästhetische Bildung und Wahrnehmung wird gefördert, ihr Sozialverhalten gestärkt, ihre Selbstwirksamkeit geübt und somit ihre Persönlichkeitsentwicklung gefördert.

Zudem gibt es im Haus einen Atelierista, den Diplom-Puppenspieler Patrik Lumma, der ganzjährig seit 2012 bei uns im Kinderhaus tätig ist. Bereichert wird unser kulturelles Angebot durch unser Atelier del Gusto mit seiner Leitung Susanne Görl, welche den Kindern unterschiedlichen Zugang zu unseren Lebensmitteln ermöglicht.

 

Frage: Müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Kultur.Kinderhauses spezielle Voraussetzungen erfüllen?

Winkler: Nein, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren aber davon. Sie können sich mit ihren individuellen Stärken einbringen, die Künstler beim Arbeiten mit den Kindern begleiten und ihre eigene Begeisterung und das, was sie mitgelebt und erfahren haben, nach dem Projekt in den Alltag mit einfließen lassen.

 

Frage: Wie sehen Sie persönlich Ihre Arbeit in einem Kultur.Kinderhaus?

Winkler: Ich bin sehr stolz darauf, das erste Kultur.Kinderhaus in Stadt und Landkreis Bamberg führen zu dürfen. Mein Dank gilt dem Team. Zusammen haben wir uns mit viel Engagement und Begeisterung im Bereich der kulturellen Bildung unserer Kinder diese Anerkennung erarbeitet.

Ich freue mich, dass unsere Kinder aufgrund dieser Besonderheit „Kultur.Kinderhaus“ schon in so jungen Jahren mit Kultur und ihrer Vielfalt in Berührung kommen und dafür begeistert werden können. Neben den Verwaltungsaufgaben erlebe und erfahre ich viele schöne Momente, wie das Staunen der Kinder, die Begeisterung für eine Sache und unendlich viel Freude der Kinder, gerade auch bei den Projekten mit den Künstlern.

Dies bestätigt mir einmal mehr, wie wichtig es ist, als pädagogische Einrichtung innovativ zu sein. Man muss sich stetig weiterentwickeln und mutig Schritte wie den Weg zum Kultur.Kinderhaus gehen. Hier gilt mein Dank Herrn Werner Dippold, welcher als geschäftsführender Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Bamberg unsere innovativen Vorhaben stets aktiv unterstützt.

 

Frage: Was passiert am Fachtag Kultur in der Kita?

Winkler: Auf alle Teilnehmenden wartet ein interessantes, aber auch unterhaltsames Rahmenprogramm, das vom Kultur.Service Bamberg zusammengestellt wurde. Der Tag beginnt mit einer musikalischen, kommunikativen und kulinarischen Begrüßung. Danach haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachtages die Möglichkeit in drei Workshoprunden vielfältige musikalische Angebote für Kinder kennenzulernen und diese selbst auszuprobieren. In der Abschlussrunde wird allen Interessierten noch eine Führung durch das Kinderhaus ermöglicht. Ich persönlich freue mich schon sehr auf den Fachtag. 

 

Alle weiteren Informationen zum Fachtag Kultur in der Kita entnehmen Sie dem Flyer. Der Anmeldeschluss für die Veranstaltung wurde bis zum 21. Januar 2018 verlängert.