Ehrenamtliche Patenschaften

Seit Juni 2015 wird das Projekt Integrationspaten mit dem Kooperationspartner bfz Bamberg gGmbH durchgeführt. Es wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert und vom AWO Migrationssozialdienst koordiniert.

Ziel ist es, ehrenamtliche Integrationspaten zu gewinnen, die Migranten dabei unterstützen, hier zügig Fuß zu fassen und sich gut im deutschen Alltag zurechtzufinden, damit ihre Integration erleichtert wird.

Unser Angebot

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner den bfz Bamberg gGmbH bieten wir im Rahmen des Projektes an:

  • Qualifizierung der Paten zu fachlichen Themen (Ämterzuständigkeit, soziale Sicherungssysteme, Gesundheitssystem, Beratungsstellen etc.) und übergreifenden Inhalten, wie die Rolle des Paten und der Umgang mit Konflikten und schwierigen Situationen
  • Unterstützung und Begleitung der Ehrenamtlichen durch eine feste Ansprechpartnerin und regelmäßige Austauschtreffen
  • Vermittlung von Paten und Unterstützung suchenden Migranten
  • Enge Kooperation mit bestehenden Migrantenorganisationen zum Aufbautragfähiger, dauerhafter Unterstützungsstrukturen

Hintergrund

Für Bamberg ist es - wie für andere Städte auch - aufgrund der demografischen Entwicklung positiv, dass Zuwanderer zu uns kommen, integriert werden, vorhandene Arbeitsplätze besetzen und das kulturelle und gesellschaftliche Leben bereichern. Um dies zu erreichen, bedarf es jedoch noch einiger Aktivitäten zwischen der Aufnahmegesellschaft und den Zuwanderern. Dies zeigt sich auch am hohen Unterstützungsbedarf sowohl in den Migrationsberatungsstellen, dem Migrantenorganisationen, dem Stadtteilmanagement, beim Amt für Ausländerwesen oder bei den von uns durchgeführten Sprachkursen und anderen Projekten.

Häufige Fragen

  • Menschen, die gerne ehrenamtlich Migranten dabei unterstützen möchten, sich hier schneller einzuleben
  • einen offenen Umgang mit unterschiedlichen Menschen und Kulturen pflegen
  • ihren Lebensmittelpunkt im Raum Bamberg und eventuell selbst Migrationserfahrung haben
  • neben Deutsch vielleicht sogar noch eine weitere Sprache sprechen
  • ihre Erfahrungen weiter geben möchten z.B. im Umgang mit Behörden, mit dem deutschen Schul- und Ausbildungssystem oder mit dem Gesundheitswesen
  • die Tipps zur Freizeitgestaltung geben können

Menschen ab 18 Jahren, die neu nach Deutschland gekommen sind und eine dauerhafte Bleibeperspektive haben. Diese wünschen sich Hilfe im Alltag zum Beispiel bei Ämtergängen und Arztbesuchen, brauchen Informationen zum Schul- und Ausbildungssystem und was sonst im täglichen Leben anfällt.

Weitere Informationen zum Patenschaftsprojekt erhalten Sie beim Migrationssozialdienst der AWO Bamberg (Theatergassen 7, 96047 Bamberg).

Telefon: 09 51 • 91 70 09 - 36 o. - 37

 

 

Sprechzeiten

Dienstag und Donnerstag 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Projekt Patenschaften & Ehrenamtskoordination Asyl

Theatergassen 7
96047 Bamberg

Ina Krause
09 51 • 91 70 09 - 36 o. -37
0151 • 27645215
Website besuchen
E-Mail senden