Selbstständigkeit, Komfort, Sicherheit, Beratung

Als folgerichtige Erweiterung des Unterstützungsangebotes unseres Kreisverbands für pflegebedürftige Menschen im Landkreis (Ambulante Dienste, Essen auf Rädern…) wurde in Kooperation mit den Verantwortlichen in der Gemeinde Gundelsheim ein zukunftsweisendes Modellprojekt verwirklicht. Die Wohnanlage Service-Wohnen Am Bürgerpark für Seniorinnen und Senioren bietet eine umfassende Lösung für die Herausforderungen, die der demografische Wandel mit seinen mittel- und langfristigen Wirkungen unserer Gesellschaft abverlangt. Mit den großzügigen, seniorengerechten, barrierefreien Wohnungen und optionalen Hilfsangeboten werden die Voraussetzungen für das behütete Altwerden im gewohnten Umfeld und in den eigenen vier Wänden erfüllt.

Service-Wohnen bietet Hilfe nach dem Motto: "So viel Selbstständigkeit wie möglich und so viel Hilfe wie nötig."
In ihren eigenen vier Wänden können Eigentümer oder Mieter in verschiedenen 2- und 3-Zimmerappartements von 64 m² bis 104 m² ihren Alltag eigenständig organisieren, im Notfall jedoch sofort Hilfe und Unterstützung von einem professionellen und kompetenten Team in Anspruch nehmen.

Durch die Gestaltung und Ausstattung der je 13 Wohneinheiten in zwei Wohngebäuden, die den möglichen Bewegungseinschränkungen älterer oder gehandicapter Menschen Rechnung tragen, wird das eigenständige Wohnen gefördert.
Professionelle Serviceleistungen bis hin zur häuslichen Pflege kann man nach Bedarf abrufen.

Mit der Einweihung der Anlage am 03. Dezember 2015 wurde zusätzlich ein AWO-Stützpunkt als Anbau eröffnet, der Beratungsleistungen im Pflegebereich für Betroffene und Angehörige der Gemeinde Gundelsheim und des Umkreises abdeckt.

Die unmittelbare Nähe der Anlage zur Gundelsheimer Grundschule mit AWO-Kinderhort und –Mittagsbetreuung vermittelt den Bewohnern auch das gute Gefühl der generationsübergreifenden Integration. Anstelle von Isolation können sie es genießen, die Kinder zu beobachten und die beflügelnden Funken ihrer ansteckenden Energie auf sich überspringen zu lassen.

Ausstattung und Konzept

Die behindertengerecht gebauten 2- und 3-Zimmer-Wohnungen sind ausgestattet mit:

  • Bad bzw. Dusche

  • Küche oder Kochnische

  • Notrufanlage

  • TV- und Telefonanschluss

  • Balkon oder Terrasse

  • Aufzug im Haus

Für wen ist (betreutes) Service-Wohnen geeignet?

  • Für ältere oder behinderte Menschen, die in einem alters- und behindertengerechten Wohnkonzept ein hohes Maß an Selbstbestimmtung und Unabhängigkeit leben möchten 

  • Für Alleinstehende, Ehepaare oder befreundete ältere Menschen, die in einem guten Service-Umfeld gemeinsam ihren Lebensabend verbringen möchten

  • Ältere Menschen, die Sicherheit suchen, bevor sie pflegebedürftig sind

Welche Serviceleistungen bieten wir an?

  • Betrieb einer Notrufanlage in jeder Wohnung, die mit einer Rufzentrale verbunden ist, die rund um die Uhr besetzt ist

  • Bereitstellung von Erster Hilfe im Notfall und Vermittlung ärztlicher Hilfe

  • Verständigung von Angehörigen in Notfallsituationen

  • Beschaffung ärztlich verordneter Medikamente

  • Bereithaltung bzw. Vermittlung von ambulanten pflegerischen Dienstleistungen

  • Information und Beratung, insbesondere bezüglich der Kranken- und Pflegeversicherung, Information und Beratung pflegender Angehöriger

  • Postservice

  • Hilfe bei Behördenangelegenheiten (keine Rechtsberatung)

  • Hifestellung bei der Entwicklung und Gestaltung einer Hausgemeinschaft / zur Kontaktpflege

  • Nutzung der Gemeinschaftseinrichtungen und -anlagen

  • Information über / und Organisation von Veranstaltungen und Kursangeboten, Ausflügen und sonstigen Freizeitaktivitäten (ohne Zusatzkosten wie Speisen, Getränke, Eintrittsgelder, Fahrtkosten u. ä.)

  • Organisation bzw. Vermittlung von Hilfen zum Besuch von Angehörigen, Freunden, Ärzten, Gottesdiensten u. ä.

  • Konflikt- und Trauerhilfe (z. B. beim Tod eines nahen Angehörigen)

  • Vermittlung von Diensten wie Friseur, Fußpflege, Ärzten, Therapeuten usw.

  • Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung

  • Pflege und Betreuung bei Krankheit

  • alle Leistungen der Grund- und Behandlungspflege

  • Lieferung von Mahlzeiten in die Wohnung --> Essen auf Rädern

  • Unterstützung im Haushalt (z. B. Wohnungsreinigung und Wäscheservice)

  • Organisation von Pflegehilfsmitteln

  • Nutzung von allgemein zugänglichen Räumen für Feierlichkeiten

Je nach Leistungspaketfallen unterschiedliche Kosten an:

  • In jedem Fall sind, wie bei einer Standard-Wohnung, die Miete bzw. die Eigentumskosten zu tragen.

  • Zusätzlich werden je nach Wohnmodell bzw. Inanspruchnahme der Kosten für die individuell ausgewählten Service- und Wahlleistungen berechnet.

  • Häusliche Pflege- und Versorgungsleitungen können über die Pflegeversicherung abgerechnet werden.

Zentralverwaltung, Referat Senioren und Pflege

Hauptsmoorstraße 26 a, 96052 Bamberg

Juliane Dursch
09 51 • 40 74 - 426
09 51 • 40 74 - 412
Website besuchen
E-Mail senden