Die Fachstelle für pflegende Angehörige ist die Beratungsinstitution der Arbeitsgemeinschaft Bamberger Wohlfahrtsverbände.

Die Betreuung und Pflege hilfsbedürftiger Menschen wird überwiegend von Familienangehörigen unter großer Anstrengung geleistet. In der Fachstelle können sich Familienangehörige, Nachbarn und Freunde aussprechen, Rat und Unterstützung holen. Gerne unternehmen die Mitarbeiterinnen der Fachstelle auch einen Hausbesuch. Sie nehmen sich Zeit, wenn ein kompetenter Gesprächspartner rund um das große Thema Pflege gesucht wird, der zuhört und dabei behilflich ist, Lösungswege zu finden. Auf Wunsch werden auch begleitende Gespräche über einen längeren Zeitraum geführt. Aufgabe der Fachstelle ist es, die Handlungsmöglichkeiten von Angehörigen in der Pflege und Betreuung zu erweitern und somit zu einer Verbesserung der Gesamtsituation beizutragen.

Die Mitarbeiterinnen der Fachstelle führten 2016 im Zeitraum von Januar bis September 479 telefonische Beratungen durch. 106 Klienten nahmen die Beratung im Büro in Anspruch, in 140 Fällen fand die Beratung in der eigenen Häuslichkeit statt. Dies zeigt, dass die Hausbesuche einen großen Stellenwert einnehmen.

Die Fachstelle für pflegende Angehörige organisiert einmal monatlich einen Vortrag für alle interessierten Bürger. Die Vorträge sind gut besucht, so dass der entsprechende Bedarf auch erkennbar ist. Wir bieten den pflegenden Angehörigen zweimal im Monat ein kostenloses Gesprächsangebot. Dabei findet ein Austausch über aktuelle Nöte, Sorgen und Ängste mit Anderen statt, die mit ähnlichen Problemen konfrontiert sind. Die ehrenamtlichen Helfer des Helferkreises sorgen derzeit in 13 Familien für Unterstützung und Entlastung der pflegenden Angehörigen. Hierbei erfolgt die Betreuung der an Demenz erkrankten Menschen in der eigenen Häuslichkeit in Form von Beschäftigung aber auch Spaziergänge, Besuche im Tierheim und Ausflüge finden Anwendung. Für die Helfer werden Helferkreistreffen mit Fortbildungsthemen durchgeführt. Die Treffen dienen auch dem gegenseitigen Austausch.

Ergänzend vermittelt die Fachstelle auch ehrenamtliche Helfer der Alzheimer Gesellschaft. In diesem Jahr konnten wir bis jetzt in 14 Familien Helfer der Alzheimer Gesellschaft einsetzen.

Die Fachstelle für pflegende Angehörige ist in verschiedenen Arbeitskreisen eingebunden - dies ermöglicht einen guten Austausch mit entsprechenden Netzwerkpartnern.

Die kürzlich erneuerte Einrichtung des Büros der Fachstelle bietet für alle Ratsuchenden eine angenehme Gesprächsatmosphäre.

Die Fachstelle berät, unterstützt und informiert:

  • Ambulante Alten- und Krankenpflege

  • Tages- und Kurzzeitpflege

  • Essen auf Rädern

  • Hausnotrufsysteme

  • Ehrenamtliche Angebote

  • Pflegeheime

  • Information über Leistungen der Pflegeversicherung und Unterstützung bei Einstufungsanträgen
  • Leistungen der Krankenversicherungen
  • Gesprächsangebot über psychische Veränderungen und Erkrankungen im Alter
  • Unterstützung im Umgang mit verwirrten Menschen
  • Begleitende Gespräche für pflegende Angehörige
  • Information über unterstützende Hilfen für Menschen mit Behinderung

Die Fachstelle vermittelt:

  • Besuchsdienste

  • Helfer zur Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen

Die Fachstelle bietet:

  • Telefonberatung
  • Einzelberatung
  • Familiengespräche
  • Gruppengespräche
  • Hausbesuche
  • Vermittlung und Koordinierung von Hilfsangeboten

Fachstelle für pflegende Angehörige

Hainstraße 19, 96049 Bamberg

09 51 • 20 83 501
09 51 • 20 83 570
E-Mail senden

Bürosprechzeiten der Fachstelle

Montag und Mittwoch

von 09.00 bis 11.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung