Über uns

Der Migrationssozialdienst der AWO Bamberg (MSD) besteht seit 1981. Damals hieß dieser noch "Sozialdienst für Türken". Seit 1999 trägt er inzwischen den Namen Migrationssozialdienst - Fachdienst für interkulturelle Bildungs- und Sozialarbeit, der durch eine Neuorganisation und Neukonzeption nötig wurde. Seit dieser Zeit ist der MSD für alle Nationalitäten offen und wird von diesen angenommen.

Unsere Arbeitsbereiche

  • Allgemeine Beratung bei ausländerrechtlichen und sozialen Fragen und Konflikten
  • Hilfestellungen und Beratungen bei Erziehungsfragen und sonstige familiären und nachbarschaftlichen Konflikten
  • Beratungen über in Bamberg bestehende Behörden und sonstige Einrichtungen in verschiedenen Bereiche
  • Interkulturelle Mediation
  • Information über neue und sich laufend ändernde rechtliche Bestimmungen (keine Rechtsberatungen)
  • Informationen über den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft
  • Beratungen in Bezug auf das Arbeitsrecht, Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit und Berufsausbildung

Unser Beratungsteam möchte durch kompetente Integrationsarbeit ein friedliches Zusammenleben von Einheimischen und Minderheiten fördern.

Beşaret Penzkofer

Leitung Migrationssozialdienst

Migrationsberatung Erwachsene (MBE) und allgemeine Sozialberatung

Die Migrationsberatung für Erwachsene sowie die allgemeine Sozialberatung stellen eine Hauptsäule der Arbeit des Migrationssozialdienstes dar. Seit 01.01.2005 - mit Inkrafttreten des Zuwanderungsgesetzes - bieten wir die Migrationserstberatung in der Stadt Bamberg und seit Januar 2015 auch im Landkreis an. Die Aufgabe der Migrationserstberatung ist es, nach dem Gesetz, gemeinsam mit den EinwandererInnen einen individuellen Integrationsplan zu erarbeiten und dessen Umsetzung zu begleiten. Das Verfahren des "Case-Management" wird zum zentralen Handwerkszeug der BeraterInnen, dessen Qualität mit dem Kibnet-Online-Kundendatenprogramm dokumentiert wird. Unsere Stärken in diesem Gebiet sind unsere langjährige Beratungstätigkeit bei Problemen der Migration und ihren Folgen sowie unsere interkulturelle Kompetenz. Darüber hinaus können wir in den Beratungsgesprächen bei Bedarf verschiedene Sprachen wie z.B. Türkisch, Russisch, Polnisch, Englisch, Französisch abdecken.

Außerdem führen wir vorerst unser bisheriges Angebot Sozialberatung weiter, obwohl wir öffentlich keine finanzielle Unterstützung bekommen:

  • Informationen über die allgemeinen Hilfsangebote in Bamberg
  • Lebensberatung bei sozialen, kulturellen und ausländerrechtlichen Fragen
  • Unterstützung bei der Berufsplanung
  • Beratung bei der Schullaufplanbestimmung
  • Unterstützung bei alltäglichen Schwierigkeiten (u.a. bei Wohnproblemen)
  • Beratung von SeniorInnen mit Migrationshintergrund
© AWO Bundesverband

Asylsozialberatung

Im Rahmen der sozialen Beratung und Betreuung von Flüchtlingen und AsylbewerberInnen bieten wir Unterstützung während des Aufenthalts in Deutschland. Der AWO Migrationssozialdienst verfügt über einen mobilen Beratungs- und Betreuungsdienst, der einmal in der Woche die AsylbewerberInnen in den Unterkünften im Landkreis und Stadt Bamberg besucht. Auf diese Weise haben die BewohnerInnen die Möglichkeit vor Ort an dem Beratungsangebot teilzunehmen und die BetreuerInnen können bei Konflikten und Problemen direkt eingreifen. Zusätzlich bieten wir Beratungs- und Betreuungsstunden in unseren Räumlichkeiten in den Theatergassen an. Dieses Angebot wird von den AsylbewerberInnen sehr gerne und häufig in Anspruch genommen.

Unser Angebot

  • Verfahrensberatung und Klärungshilfe in asyl- und sozialrechtlichen Fragen
  • Vermittlung von Basisinformationen, Aufklärung und Orientierung hinsichtlich gesellschaftlicher Strukturen, sozialer Normen und Kultur
  • Mittlerfunktion zwischen Asylbewerbern/innen und den zuständigen Behörden
  • Unterstützung bei der Bewältigung von persönlichen Problemen
  • Beratung und Orientierungshilfen zur Sprachförderung und zur schulischen Integration
  • Beratung bei Bleiberechtsfragen
  • Beratung bei der möglichen Ausreise
  • Beratung und Hilfestellung bei psychosozialen Problemen und emotionalen Belastungen

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Unsere Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt z.B. bei den Schulschwierigkeiten der Kinder, bei Erziehungsproblemen, bei Ämterbesuchen, bei der Arbeitssuche, in Belastungssituationen und vielem mehr. Eine ausgebildete Mitarbeiterin besucht die Familie je nach Bedarf zu Hause und hilft auch bei der Bewältigung des Alltags. Dabei wird die Mitarbeit der Familienmitglieder vorausgesetzt. Gemeinsam mit ihnen werden Lösungen für die familiären Probleme erarbeitet. Ziel der SPFH ist es, die Situation der Familie so zu verbessern, dass sich alle Familienmitglieder -vor allem die Kinder - wohlfühlen und sich gut entwickeln können. Die Familienhilfe:

  • unterstützt bei der Bewältigung des Familienalltags 
  • hilt bei der Wiederherstellung, Sicherung und Stabilisierung der familiären Hilfekraft unter Berücksichtigung der Lebensgeschichte, der kulturellen Unterschiede, der Motivation und  der Familienressourcen

Erziehungsbeistand (EB)

  • ist eine Hilfe, die sich insbesondere an ein Kind oder an einen Jugendlichen wendet.
  • ist freiwillig und auf längere Zeit angelegt und bedarf der Mitarbeit des Kindes/des Jugendlichen.
  • kann vom Jugendlichen selbst beantragt werden.
  • unterstützt das Kind/den Jugendlichen bei der Bewältigung von Problemen.
  • zeigt Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung auf.
  • berät, betreut und fördert das Kind/ den Jugendlichen in seiner Entwicklung.

Unsere Projekte:

Unsere Beratungszeiten

  • Montag bis Freitag 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr
  • Montag und Mittwoch 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • sowie nach Vereinbarung

Migrationssozialdienst

Theatergassen 7
96047 Bamberg

09 51 • 91 70 09 -36 -od. -37
09 51 • 91 70 09 38
Website besuchen
E-Mail senden

Leitung Migrationssozialdienst

Theatergassen 7
96047 Bamberg

Besaret Penzkofer
09 51 • 91 70 09 - 39
09 51 • 91 70 09 38
Website besuchen
E-Mail senden

stellv. Leitung Migrationssozialdienst

Theatergassen 7
96047 Bamberg

Nursen Ergin
09 51 • 91 70 09 -36 -od. -37
09 51 • 91 70 09 38
Website besuchen
E-Mail senden